Umbau und neue Boxen im RuF Allertal

 
 

Weihnachtsreiten im RuF Allertal

     

In diesem Jahr fand am 20.12. unser alljährliches Weihnachtsreiten statt, nur diesmal mit Hindernissen! Neben den ganzen Vorbereitungen mussten auch unsere Pferdeboxen umgebaut und vergrößert werden, wie bei vielen anderen Vereinen im Landkreis auch. Die Privatpferde zogen in ein Zelt mit Boxen und unsere Schulpferde durften die Boxen in der kleinen Stallgasse nutzen.
Doch zum Weihnachtsreiten wurde es echt knapp, hier und da verzögerte sich was und so konnten alle Pferde erst am 19.12. zurück in den Stall.
Dieser Kraftakt ist gelungen! Dank der vielen fleißigen Helfer konnten unsere Gäste eine tolle Präsentation der verschiedenen Reitkindergruppen bewundern.
Die Springreiter zeigten ihr Können, ja da möchte manch ein Nachwuchsreiter auch gern hin. Kein Problem, reitet fleißig weiter und ihr schafft auch die größeren Hürden.
Auch die Quadrille stand auf dem Plan, das ist immer schön anzusehen, aber gar nicht so leicht! Diese Kringel zur Musik möglichst gleichmäßig zu reiten erfordert nicht nur etwas Übung, sondern Disziplin. Wer Lust hat, darf gern am Freitagabend vorbei schauen und mit uns üben.
Die Ponyspiele gaben dem Ganzen noch mal richtig Aktion, Reiter und Pferde wurden gefordert und das Publikum konnte die Mannschaften anfeuern.
In den Pausen hatten alle Kinder die Möglichkeit zum Ponyreiten und das wurde gut und reichlich genutzt.
Unsere Reitlehrerin Sonja Christiansen hatte trotz widriger Umstände in diesem Jahr ein sehenswertes Programm auf die Beine gestellt, dafür danken wir ihr sehr.

Die Rentiere des Weihnachtsmannes mussten verschnaufen, aber Schimmelchen „Timmy“ hat sie perfekt vertreten, so dass auch der Weihnachtsmann in seiner Kutsche pünktlich bei uns sein konnte um die Kinder zu erfreuen!

Ein sehr schöner, erfreulicher Nachmittag ist zu Ende gegangen….
Das war ein Erfolg der ganz Vielen gebührt.
Wir danken allen Aufstallern, Reitern, Schulpferdepaten, Sonja, dem Vorstand und allen Eltern, die uns so super unterstützt haben. Vergessen wir nicht die „Zauberfeen,“ die das leibliche Wohl immer sicher im Blick hatten.
Wir wünschen euch allen ein frohes Wehnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.

Der RuF-Allertal e.V.

 

 

Ferienlehrgang im RuF-Allertal

Zur Erlangung des Motivationsabzeichens RA 8 und RA 9 fand bei uns in den Ferien, wie gewohnt, ein Lehrgang statt. Vom 2.-7. August kämpften die Teilnehmerinnen nicht nur mit den Pferden, es war auch echt schwer bei 30°C und mehr.
Die jungen Damen kannten keine Gnade gegen sich selbst und unsere Schulpferde haben einfach toll mitgemacht. Klar, jeden Tag auf’s Pferd bringt ganz viel, das ist völlig anders als nur einmal die Woche Unterricht zu haben. Aber es ist eben nicht nur Reiten!
Ganz wichtig ist der Umgang mit dem Pferd und das vermittelt Antje Achilles immer besonders. So hat sie die Teilnehmer nicht nur auf dem Pferd unterrichtet, sondern auch auf die Theorie besonderes Augenmerk gerichtet. Das war auch gut so, denn es stand ja die Prüfung an.
Einige unserer Teilnehmer sind im Lehrgang erstmals über kleine Hindernisse gesprungen, andere zum ersten Mal frei galoppiert.

Ganz stolz haben sie das in der Prüfung gezeigt. Frau Marion Steinhoff prüfte unsere Teilnehmerinnen und hat alles genau begutachtet. Erstmal auf dem Pferd, aber die Theorie stand ja noch an. Hier legte Frau Steinhoff viel Wert auf Umgang und Pflege der Pferde. Wieso ist es wichtig die Hufe auszukratzen und wie macht man das richtig? Wieviele Halswirbel hat denn ein Pferd, und warum lernen wir überhaupt die ersten Lektionen in der Dressur? Das alles können unsere Teilnehmer locker beantworten! Am Prüfungstag war es schön zu sehen, dass auch Väter zur Prüfung anwesend waren. Die Aufregung und Spannung war deutlich spürbar, fast mehr bei den Eltern als bei den Teilnehmerinnen.

Alle Teilnehmerinnen haben bestanden und wir gratulieren ganz herzlich zum Motivationsabzeichen RA 8: Alina Abraham, Luisa Meißner und Luca Justine Götz. Zum Motivationsabzeichen RA 9 gratulieren wir sehr herzlich: Lena Sophie Peters, Kim Zahra Walter, Maja Sophie Schimeck, Malin Breitrück, Leana Mia Lohmann und Phoebe Ann Götz.

Lieben Dank an alle Eltern, die mit Kuchenspenden am Prüfungstag dazu beigetragen haben den Zuckerhaushalt auszugleichen! Ein besonderer Dank gilt Antje Achilles, die unermüdlich unsere Lehrgänge durchführt und nicht müde wird den Nachwuchs zu motivieren.

Corinna Stegemann

Nachruf Ingrid Normann
   
   
   

Turnierwochen im Reit- und Fahrverein Allertal e.V.

Zwei Turnierwochenenden der Dressur- und Springreiter liegen hinter uns. Besonders aufregend für unsere jüngsten Teilnehmer, denn die ersten Turniertage waren den Dressurreitern und dem Nachwuchs vorbehalten. Unsere „Kleinsten“ bekamen die große Bühne auf unserem Springplatz und konnten das Erlernte den Richtern und dem Publikum präsentieren. Natürlich waren Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten mit dabei und das ist gut so, denn einige der kleinen Reiterinnen und Reiter bestritten ihr erstes Turnier.
Die Dressurreiter sind dagegen schon „Profis“ und etwas entspannter. Hier waren Prüfungen von Klasse E – M ausgeschrieben, also schon sehr hochklassiger Pferdesport. Hier kam nicht nur unser fachkundiges Publikum auf seine Kosten. Auch Nicht- oder Freizeitreiter sehen Unterschiede in der Harmonie zwischen Reiter und Pferd. Die Anforderung dieser Harmonie wird von Klasse zu Klasse höher und da lohnt es sich zu schauen, was man noch lernen kann.
Immer beliebt und Publikumsmagnet ist der „Jump and Run“-Wettbewerb. Hier bewältigt als Mannschaft ein Reiter mit Pferd und ein Läufer einen kleinen Parcours auf Zeit. Das ist keine Turnierdisziplin, aber ein Highlight, denn das Publikum geht fantastisch mit und feuert jede Mannschaft toll an.
Die „Allertaler“ Reiter waren in vielen Prüfungen erfolgreich und wir freuen uns mit euch über viele errittene Schleifen.

In der ersten Abteilung des Führzügel-Wettbewerbs freute sich Phoebe Götz auf Schulpony Freddy über einen 3. Platz. In der 2. Abteilung siegte Leana Lohmann, ebenfalls auf Freddy. Platz 4 sicherte sich Antonia Wolf auf Schulpony Sternchen und Merle von Hörsten belegte hier Platz 5 auf ihrer Justy. In der 3. Abteilung errang Amy Lohmann auf Sternchen den 3.Platz.
Im Pony-Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp freute sich Julia Warner auf Schulpony Barry über einen 3. Platz in der 1. Abteilung. In der 2. Abteilung holte sich Jana-Luisa Bartels Platz 3 auf ihrem Inary, Platz 6 ging an Anna-Luisa Budde auf Schulpony Luis, Lea Mallow durfte mit Platz 7 auf Barry eine Schleife in Empfang nehmen wie auch Franziska Stock auf Freddy mit Platz 8. In der 3. Abteilung erritt Luisa Töller einen tollen 2. Platz auf Freddy, knapp gefolgt von Darija Haase auf Sternchen mit Platz 3. Kyra Hamann erhielt die Schleife für Platz 4 mit Peggy und Luca Götz durfte sich auf Barry über Platz 5 freuen. In der 4. Abteilung erritt Sina Horst auf Sternchen den 4. Platz. Platz 7 ging an Eileen Lindhorst mit Koriander und Platz 8 belegte Mya Weiss auf Freddy. In der 5. Abteilung belegte Nele-Sophie Röhrs den 3. Platz auf Koriander.

Im Reiter Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp der 1. Abteilung freuen wir uns mit Vanessa Beiß auf Karyna über Platz 5. In der 2. Abteilung konnte Jana-Luisa Bartels auf ihrem Little Joe Platz 5 für sich verbuchen und Platz 6 erritt sich Lara-Marie Eggers auf Karyna.
In der ersten Dressurprüfung Kl.L* Trense belegte Tatjana Mansur auf Summer Night Platz 5.
In der zweiten Dressurprüfung der Kl.L* Trense glänzte Michaela Nothdurft gleich doppelt, mit Darcy Marcy auf Rang 2 und mit Leander auf Platz 6.
In der Dressurreiterprüfung der Kl. A belegte Luca Carolin Schuhknecht Platz 6. Deutlicher glänzte sie in der in der Dressurprüfung Kl. A*, dort belegte sie mit Ravel den 2. Platz.
In Prüfung 22, auch eine Dressurprüfung der Kl.L* siegte Michaela Nothdurft auf Darcy Marcy, Platz 5 sicherte sie sich mit Leander.

Am zweiten Wochenende hatten auch die Springreiter Gelegenheit ihr können zu zeigen. Neben den Dressurreitern konnte sich nochmals der Nachwuchs präsentieren, ebenso stellten sich junge Pferde in der Ausbildung den kritischen Augen der Richter.
Zu sehen gab es reichlich. Am Samstag wurde der allseits beliebte Oldie-Cup auf unserer Anlage ausgetragen, neben Dressurprüfungen bis Klasse M und Springprüfungen bis Klasse L. Dieses große Programm zog zahlreiche Reiter und Zuschauer an. Ein Turnier für die ganze Familie titelte die Cellesche Zeitung, darüber freuen wir uns sehr.
Auch an diesem Wochenende wurden viele Schleifen an die „Allertaler“ Reiter vergeben. Darüber freuen sich nicht nur der Verein und die Reiter, sondern auch Antje Achilles als Reitlehrerin. Hat sie doch mit Feeline und einem tollen 2. Platz in der Dressurpferdeprüfung der Kl. A gleich einmal vorgemacht wie es geht!

Im Reiterwettbewerb Schritt-Trab in der 1. Abteilung belegte Lilly Nischkowsky auf Karyna Platz 4. Punktgleich auf Platz 5 ritten Louisa Berner auf Barry und Xenia Näther mit Sternchen.
In der 2. Abteilung gratulieren wir Nele Röhrs auf Koriander zu Rang 2.
Timon Doenges und Sternchen nahmen die Schleife für Platz 4 in Empfang und Noemi Santo auf Barry freut sich über Platz 5.
In der Springprüfung der Kl. L wurde Melina Eisenhardt nur um 4/10 Sekunden geschlagen und belegte mit Clint Platz 2. Isabel Lindhorst war nur wenig langsamer und sicherte sich auf Charmant Rang 6.
In der Dressurreiterprüfung der Kl. L belegte Tatjana Mansur auf Graf Gandalf Platz 7. Ähnliches gelang ihr in der Dressurprüfung der Kl. L auf Rang 8, ebenfalls mit Graf Gandalf.
In der Dressurprüfung der Kl. L* holte Michaela Nothdurft die Schleifen für den RuF Allertal. Sie belegte Platz 3 mit Darcy Marcy und Platz 8 mit Leander.
In der Dressurprüfung der Kl. L* - Kandarre - belegte Michaela Nothdurft mit Leander Platz 7 und ganz ungewohnt Rang 10 auf Darcy Marcy.
Luca Carolin Schuhknecht beendete die Dressurprüfung der Kl. A* auf Ravel mit Platz 8.
Es freut sich noch Malin von Hörsten mit Justy über Rang 5 in der Dressurprüfung der Kl. E.

Wir gratulieren allen Siegern und Platzierten ganz herzlich.
Zwei spannende Turnierwochenenden liegen hinter uns. Ohne die tatkräftige Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer und Sponsoren hätten wir das nicht geschafft, dafür ein großes Lob und herzlichen Dank.

Corinna Stegemann

 

 

Turniervorbereitung im RuF-Allertal am 02. Mai 2015

Der Mai ist gekommen, das Gras wächst…. und unsere Turniere stehen vor der Tür.
Höchste Zeit mit dem Frühjahrsputz auf der Reitanlage zu beginnen! Das hat am 2. Mai sofort stattgefunden. Viele Helfer fanden sich ein um schon mal grob „Klarschiff“ zu machen. Es wurden die toten Äste aus den Winterstürmen eingesammelt, es wurde Laub geharkt und gemäht. Alles in Allem ein produktiver Einstieg in die Arbeitsdienste.
Der Höhepunkt der Arbeitsdienste ist immer ein gemeinsames Essen, bei tollem Wetter konnte das auch draußen stattfinden. Gut, eine dünne Jacke durfte noch sein, aber insgesamt war das Wetter toll und die Helfer auch!
In der Woche zuvor hat Vanessa mit einer kleinen Truppe bereits angefangen die Stangen für die Sprünge an zu hübschen und ihnen teilweise ein neues Outfit zu verpassen, auch hier sind Helfer gern gesehen.

Arbeitsdienste finden nun an jedem Samstag bis zu unseren Turnieren statt und wir hoffen natürlich weiter auf ganz viel Unterstützung.
Alle Aufstaller wissen sicherlich schon, dass die Boxen ab Anfang Juni gestrichen werden sollen. Hey, ihr Schulpferdepaten, ihr habt den Part für eure Pflegepferde mit gebucht!!
Bei den weiteren Arbeitsdiensten wird auch immer ein gemeinsames Essen organisiert, bei mehr als 5 Helfern ganz sicher!
Ihr habt einen tollen Einstieg gegeben, lasst jetzt nicht nach!

Der RuF-Allertal dankt euch ganz herzlich.

Corinna Stegemann

 

Basispass- und Reitabzeichenlehrgang, Prüfung am 02. April 2015
Arbeiten... Warten... Ergebnisse...

bestanden!!!

 

Ferienlehrgang im Ruf-Allertal

Ferien? Keine Chance für unsere Teilnehmer! Gleich am ersten Ferientag ging der Lehrgang zum Erlangen des Basispasses und des Reitabzeichens bei uns los!

19 Teilnehmer hatten sich angemeldet und sind auch angetreten. Das ist schon eine immens große Zahl. Da hatte unsere Reitlehrerin Antje Achilles reichlich zu tun!
Wie immer nahm Antje auch diese Herausforderung an und hat ganz viel mit den Teilnehmern gearbeitet.
Erst wurde geritten und gegen Abend folgte noch der theoretische Unterricht für die verschiedenen Prüfungen. Hier ist Antje nicht nur Reitlehrerin, sondern ganz klar auch Motivationstrainer.
Am 2. April war Prüfung, jetzt ging es um alles!
Antje hatte die Teilnehmer bestens vorbereitet und Frau Frey und Herr Stumme als Prüfer hatten gut zu tun. Erst die reiterlichen Leistungen zu bewerten und dann kam ja noch die theoretische Prüfung. Sie machten es sich nicht leicht und der Prüfungstag war lang. Aber: es haben alle bestanden!! Glückwunsch!
Klar fehlte auch Uta als unsere „gute Fee“ in der Bewirtung nicht.

Wir gratulieren ganz herzlich zum bestandenen Basispass:
Vanessa Beiß, Aileen Schaplow, Eileen Lindhorst, Lilly Nischkowsky, Nele-Sophie Röhrs, Darja Haase, Timon Doenges, Xenia Näther, Luca Schuhknecht, Lara-Marie  Eggers und Lale Lohmann.

Zum bestandenen Reitabzeichen der Kl.4 gratulieren wir:
Sofia Benthien,  Kim Jaspert, Lea Steinbrenner, Carlotta Wegener und Kira Töller.

Das Reitabzeichen der Kl. 5 haben bestanden:
Pia Ulrike Balke, Luca Schuhknecht und Jette Heilhausen.
Auch hier gratulieren wir ganz herzlich.

 

Jahreshauptversammlung am 20. März 2015

 

 

 

 

 

 

 

Teilweise neuer Vorstand im Ruf-Allertal e.V.

Die Vorsitzende des Ruf-Allertals, Kerstin Goeritz begrüßte am 20.3.2015 die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Gasthof „Stadt Bremen.“
Sie berichtete über ein erfolgreiches Jahr 2014 und dankte allen Mitgliedern für die reichlich ehrenamtlich geleistete Arbeit.
In 2015 stehen dem Verein einige Änderungen bevor, so kann unser langjähriger Schatzmeister Rüdiger Ostermann das Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht fortführen. Ihm wurde für seine langjährige Tätigkeit besonders gedankt.
Bettina Ehlers übernimmt überwiegend das Amt für ein Jahr kommissarisch, allerdings erbat sie Hilfe und so werden einige Aufgaben verteilt.
Claudia Doenges gab das Amt der stellv. Vorsitzenden ab, hier wurde Nadine Schäfer mit deutlicher Mehrheit gewählt. Wir wünschen ihr ein gutes Gelingen für ihre Arbeit im Ruf-Allertal.
Jan von Hörsten wurde als stellv. Geschäftsführer im Amt bestätigt.
2014 konnte der RuF-Allertal viele gelungene Veranstaltungen für sich verbuchen. Besonders hervor zu heben ist die Steigerung der Turniererfolge und Turnierteilnahmen unserer Mitglieder, im Dressursport und in den Jugendprüfungen. Es wurden 3 neue Schulpferde angeschafft, wobei 2 Schulpferde in liebevolle private Hände abgegeben worden sind.
Neben den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft wurden natürlich die erfolgreichsten Reiter geehrt. Michaela Nothdurft ist die erfolgreichste Reiterin des Vereins, neben ihr erritten Tatjana Berger und Hannah Helms die meisten Schleifen für den Ruf-Allertal.
Im Bericht des Vorstandes sind die Boxen gut ausgelastet, die Reitgelder dürften etwas mehr einbringen, wie wohl in jedem Verein!
Alle Termine und Veranstaltungen für 2015 sind auf unserer Homepage einsehbar und werden regelmäßig aktualisiert unter: www.ruf-allertal.de.
Der RuF-Allertal wünscht allen Mitgliedern ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2015 und dankt all seinen ehrenamtlichen Helfern für die grandiose Unterstützung in 2014.

Corinna Stegemann

 

Dressurlehrgang im RuF-Allertal am 22. Februar 2015

Am 22.2.2015 konnten wir wieder einmal Jochen Künneke für einen Dressurlehrgang auf unserer Anlage in Südwinsen begrüßen.
Diese Lehrgänge gehen immer über 2 Tage, so kamen am Sonntag die Teilnehmer zu uns, während am Samstag die Reiter nach Scheuen zu den Celler Pferdefreunden gereist sind.
Aber diese Distanzen sind natürlich kurz und so ist es keine Frage, dass viele Allertaler Reiter sich ganz schnell angemeldet haben. Mussten sie auch, denn die Plätze waren heiß begehrt, der Lehrgang ganz früh voll.
Es ist eine Freude Herrn Künneke zuzuhören und wenn man dann noch zusieht und erleben kann, was alles funktioniert, dann ist das fast genial. Pferde, die dann völlig gelassen über den Rücken gehen, Lektionen, die fast einfach und spielerisch geritten werden….
Machen wir uns nichts vor: das ist harte Arbeit, nicht nur die Pferde sind nach einer Stunde in Schweiß gebadet, wir oft mehr! Das schadet nicht, denn man will ja lernen und weiter kommen!
Beeindruckend ist immer wieder, dass Herr Künneke schon manchmal laut werden kann, aber überwiegend auf ganz sanfte Art mit Reitern und Pferd arbeitet. Das ist auch gut so, denn wir haben kaum Chancen einen Kampf mit ca. 600 Kg Lebendgewicht zu gewinnen!!
Wirklich toll ist, dass Herr Künneke alle Reiter am Ende zu sich holt und Jedem noch Tipps und Trainingshinweise gibt. Darauf können alle Reiter aufbauen für die nächste Saison.
Vergessen wir nicht unsere Reitlehrerin Antje Achilles. Sie hat ganz viel Vorarbeit geleistet, wofür dann unsere Reiter gelobt wurden!
Dieser Lehrgang war ein toller Erfolg für die Allertaler Reiter und damit auch für Antje, bestätigt und viel gelernt….
Ganz nebenbei hatten wir die gewohnt gute Bewirtung, weil unsere Damen des Festausschusses sich wie immer ins Zeug legten.
Nun freuen wir uns auf den nächsten Winter mit einem Lehrgang bei Jochen Künneke.

Text: Corinna Stegemann

 

 

Zu Gast in unserer Halle: Agility-Training der Hundefreunde Schwarmstedt
Seit dem 22. Januar 2015 wird unsere Halle in den Wintermonaten am Mittwochabend von 20.00 bis 22.00 Uhr von einer Agility-Gruppe der Hundefreunde Schwarmstedt zum Training benutzt.

Seitenanfang