Ein Gewinn für Viele

Am Valentinstag durfte Vanessa Glief als Sport- und Jugendwartin des RuF-Allertal e.V. freudig eine Spende der Volksbank Südheide eG. aus der Filiale Wietze in Höhe von 1000 € entgegen nehmen.
Diese großzügige Spende stammt aus dem Gewinnsparen der Volksbank Südheide eG. Jeder kann in jeder Filiale ein Los für 5 € monatlich erwerben. 4 € werden gespart und der Sparbetrag wird am Jahresende ausgezahlt. Ist ja schon nicht schlecht, wenn vor Weihnachten so eine kleine Ausschüttung für die Geschenke kommt! Viel besser aber ist, dass alle Losinhaber mit 1 € pro Los an allen Zusatz- und Sonderverlosungen mit attraktiven Preisen teilnehmen und mit den Restbeträgen gemeinnützige Institutionen unterstützt werden.
Das gilt für Vereine, Schulen, Kindergärten, Feuerwehr und vieles mehr.
Mit jedem gekauften Los werden soziale, gemeinnützige und karitative Einrichtungen vor Ort unterstützt. Das ist eine tolle Nummer, denn nicht allein die Gewinnsparer unterstützen diese Projekte. Die Volksbank Südheide eG packt ja immer noch was drauf! So kommen dann so tolle Summen, wie jetzt für unseren Verein zusammen.
Vereine und alle sozialen Einrichtungen können vor Ort in ihrer „Volksbank“ einen Antrag stellen und die Filiale der Volksbank Südheide eG wird auswählen. Gerecht, mit Sachverstand und Weitblick, so dass immer verschiedene Einrichtungen unterstützt werden.
Wir durften uns in diesem Jahr über diese Spende freuen. Wie ich gehört habe, sind bereits zwei neue Sättel für die neuen Schulpferde „Snoopy“ und „Allegra“ angeschafft worden. Ganz nebenbei konnte auch Putzzeug aufgestockt und Kleinkram, wie Steigbügelriemen, ersetzt werden.
Wir danken der Volksbank Südheide eG ganz herzlich für die Spende.
Allerdings dankt der Ruf-Allertal e.V. ebenso herzlich allen Gewinnsparern!
Wir freuen uns sehr.

Corinna Stegemann

Auf dem Foto von links:
Astrid Garmeister, Regionalleiterin Nord der Volksbank Südheide eG, Marita Covolo, Schulleiterin der Grundschule Wietze, Vanessa Glief, Sport- und Jugendwartin des RuF-Allertal e.V., Nadine Schäfer, kommissarische Leiterin der Geschäftsstelle Wietze

 

Weihnachtsreiten 2016 im RuF-Allertal


Alle Jahre wieder eine feste Institution und alle Jahre wieder schön, das Weihnachtsreiten im RuF-Allertal.
Am 4. Advent durften sich Eltern, Großeltern, Gäste und Freunde des Vereins über ein buntes Programm quer durch alle Abteilungen des Schulbetriebes freuen. Unsere Schulpferde wurden vorgestellt und Antje erklärte, was sie alles können und auch unsere beiden neuen Pferde haben sich schon toll eingefügt.

Der Reitkindergarten begeisterte die Eltern und alle Schulpferde präsentierten sich super brav. An diesem Nachmittag konnte sie einfach gar nichts beunruhigen, noch nicht einmal die wehenden Umhänge der Kostümreiter. Na, da ist Antje ja gleich mal der erste Stein vom Herzen gefallen, nun konnte nicht mehr viel schief gehen! Viele Abteilungen zeigten ihr Können und das zu recht. Es hatten doch alle ganz viel geübt!

Und nicht nur die Abteilungen, sondern auch die anderen Hingucker des Tages. So zeigte uns Julia mit „Fussel“ eine Freiheitsdressur, auch wenn man nicht auf dem Pferd sitzt. Das gab natürlich viel Applaus, die kleinen Shettys sind eh die Lieblinge aller Kinder.

Als weiteres Highlight zeigte uns Heike Gohde auf ihrem Friesen „Jasper“ eine Dressur im Barockreiten. Das kriegt man nicht alle Tage zu sehen, ist aber besonders sehenswert!

Unsere zukünftigen Olympiateilnehmer stellten auf Steckenpferden schon mal ihr Programm für Tokyo vor und rockten damit die Halle! Antje wird sie weiter fördern und dann sind wir sehr gespannt wie sie dort abschneiden! Warten wir’s ab…

Auch immer wieder ein Highlight ist die Dressurquadrille, die fleißig jeden Freitagabend trainiert. Zugegeben, sie ist etwas geschrumpft, aber sie existiert seit über 30 Jahren!

Und zu guter Letzt hat auch der Weihnachtsmann den Weg zum Ruf-Allertal nicht vergessen. Seine Rentiere brauchten eine Verschnaufpause in der hektischen Vorweihnachtszeit, aber Schimmelchen „Timmy“ ist wieder eingesprungen. Mit seiner Besitzerin Susanne Zakfeld, hat er die Weihnachtskutsche sicher zu uns geleitet. Er hatte Unterstützung von Shetty-Dame „Lilly“, aber die Kleine ist mit ihren mehr als 30 Jahren ja auch abgeklärt! Dank der Unterstützung kam der Weihnachtsmann pünktlich und hatte natürlich für alle Kinder etwas mitgebracht. Einfach wunderbar, die vielen leuchtenden Kinderaugen und am Ende auch die Entspannung aller Reiter, es hatte alles wunderbar geklappt!

Also, Antje ist natürlich stolz und zufrieden, zu Recht, hatte sie doch alles super vorbereitet! Ebenso freuen wir uns über die vielen Zuschauer, viele ehemalige Reiter und auch langjährige Mitglieder konnten wir auf unserer Anlage begrüßen, das war toll! Wir danken allen Teilnehmern, Aktiven, Eltern und Gästen für einen gelungenen Nachmittag. Ebenso danken wir Antje für die gelungene Präsentation und die vielen Übungseinheiten. Vergessen wir nicht unsere Zauberfeen, die immer zur Stelle sind, um für das leibliche Wohl zu sorgen.

Der Ruf-Allertal wünscht allen ein frohes und gesegnetes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

Corinna Stegemann

 
 
Erfolgreicher Herbstlehrgang im RuF-Allertal

Kaum ist Antje zurück im RuF-Allertal e.V., da hat sie auch schon alle Hände voll zu tun.
Der Ferienlehrgang zum Erlangen der RA 7 – 10 war gerade ausgeschrieben und recht schnell voll belegt. Für die 14 Teilnehmer/Innen gab es ein vielseitiges Programm zu bewältigen, von Ferien keine Spur! Alle waren begeistert bei der Sache und lernten sehr fleißig den Umgang mit dem Pferd, die Pflege, Reitlehre, Bahnordnung und die Bodenarbeit mit dem Pferd.
Bodenarbeit ist besonders wichtig, hier lernt man das Pferd schon mal kennen, schließt Vertrauen und übt die Elemente die man später auf dem Pferderücken beherrschen möchte.
Zu dem praktischen Teil kam jeden Nachmittag der theoretische Unterricht, denn schließlich muss man ja auch wissen, warum wir viele Dinge so tun wie wir sie tun! Der Körperbau des Pferdes ist ebenso wichtig wie das richtige Futter.
Trotz all der vielen Sachen, die es zu lernen gab, war die Truppe immer quirlig, wissbegierig und gut drauf. Die Anspannung wurde zum Ende der Woche natürlich größer, denn es stand ja noch die Prüfung an.
Mit viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen nahm Herr Karl-Heinz Albrecht am Freitag die Prüfung ab. Er verstand es alle Teilnehmer zu ihren Bestleistungen anzuspornen und so wundert es auch nicht, dass alle bestanden haben. Das freut natürlich alle Prüflinge, aber besonders auch Antje als Reitlehrerin. Mit viel Engagement und Motivation hat sie es wieder einmal geschafft ein großes Teilnehmerfeld erfolgreich durch den Lehrgang zu führen.
Am Ende des Lehrganges durfte sich noch mal ordentlich gestärkt werden. Viele Eltern, Großeltern und Freunde waren zur Unterstützung gekommen und hatten sich Kaffee und Kuchen nach der Anspannung redlich verdient.
Der RuF-Allertal e.V. gratuliert allen Teilnehmern ganz herzlich zur bestandenen Prüfung.

Bestanden haben das RA 7:
Alina Abraham, Timon Doenges, Darija Haase, Chiara Hoffmann und Nele-Sophie Röhrs

Bestanden haben das RA 8:
Aileen Schaplow, Kim Zahra Walter und Marie Jolie Hoffmann

Bestanden haben das RA 9:
Hannah Gebauer und Louisa Schmitt

Bestanden haben das RA 10:
Linda Abraham, Sophie Kiekebusch, Jana Marie Krüger und Lena Sophie Krüger

 
Reitturnier am 18. + 19.6.2016 in Winsen (Aller)

Qualifikation zum VGH Finale 2016

Lisa Homann auf Esperanza nicht zu schlagen
 
Spannung pur in der Qualifikation zum VGH Finale 2016 auf der Anlage des RuF
Allertal in Winsen. Parcourschef Axel Kögler baute einen L-Parcours mit normalen Anforderungen, allerdings mit der Herausforderung einer 3fachen Kombination.
 
Im ersten Durchlauf konnte sich Lisa Homann (PSG Nienhagen) auf Esperanza mit einem sauberen Ritt in der Stilpringprüfung Kl.L mit der Wertnote 8,0 auf den ersten Platz schieben. Sofia Delic (PSG Nienhagen) erarbeitete sich auf ihrem Schimmel Salito die Wertnote 7.7 und Annelie Bischoff (RSG Winsen) auf Diarett freute sich über die Wertnote 7.4.
Der Siegeswille im Stechen war bei Homann und ihrer Stute kurz vor dem Start unverkennbar. Bereits mit Tempo zum ersten Sprung, kurze Wendungen und Mitnahme des Tempos bis zum letzten Sprung brachten dem Paar in 37,54 Sekunden den wohlverdienten Sieg. Vereinskollegin Sofia Delic in 38,98 Sec. teilte sich am Ende den dritten Platz mit Rabea Deseniß vom Reitverein aus Stadhagen.
 
Für Lisa Hohmann ist es aus Altersgründen in diesem Jahr die letzte Möglichkeit, den begehrten Pferdeanhänger im VGH –Cup Finale zu gewinnen. Bereits in 2014 hatte das Paar das Finale erreicht und den zweiten Patz belegt., „Ich freue mich, dass es hier so gut gelaufen ist“, sagt sie anschließend strahlend. „Esperanza musste ich vor dem Stechen noch etwas aufwecken, aber dann war sie ganz präsent.“. Einen dritten Start plant die sympathische Reiterin nun in Tostedt, und hofft auf die Teilnahme am Finale in Harsum-Hüddessum.
  
Anne Friesenborg, Corinna Stegemann

Turniererfolge unserer Reiter

Aber das war nicht alles was an dem Turnier-Wochenende beim RuF Alltertal geboten wurde. Von Prüfungen in der Dressur in den Klassen E bis M und bei den Springprüfungen in den Klassen von E bis L und Qualifikationen für den KRV-Cup und Oldie-Cup. gab es für die Reiter eine gute Auswahl. Trotz der Regenfälle am Samstag konnten aufgrund der guten Vorbereitungen, alle Prüfungen geritten werden.
 
In den Dressurprüfungen freuten sich die Reiter des gastgebenden Vereins über mehrere Schleifen.
Allen voran Michaela Nothdurft, die am Samstag die L-Dressur * mit „Leander“ gewinnen konnte und mit „Darcy Marcy“ Platz 3 belegte. Sonntag belegte sie Platz 4 in der L-Dressur * Kandare auf Darcy Marcy“.
Kira Töller siegte in der Dressurreiterprüfung der Kl. A mit „ Pferdeschulzes Happy.“
Malin von Hörsten  erritt einen tollen einen 4. und 9. Platz mit „Chayenne Blue“ in Dressurprüfungen der Kl.L* auf Trense.
Nele Helms war erfolgreich platziert in Dressur und Springen.
 
Frank Töller, seit 4 Monaten Vorstandsmitglied des Vereins war zufrieden und meint:„Die Zuschauerzahlen am Samstag aufgrund des Regens dürftig, umso mehr kamen am Sonntag. Es hat alles gut funktioniert unser Team hat wieder einmal sehr gute Arbeit geleistet“
Anne Friesenborg, Corinna Stegemann
 
Die Bilder wurden freundlicherweise von Anne Friesenborg gestellt
 

Viele Neuigkeiten im RuF-Allertal

Viel los im RuF-Allertal. Wie schon bekannt, wurde die lange Stallgasse im Dezember 2015 erneuert. Eine große Aufgabe für den Verein, die aber von den beteiligten Firmen und vielen unserer Aufstaller, Reiter, Schulpferdepaten und auch Eltern toll bewältigt wurde.
Gerade jetzt ist die kurze Stallgasse in der Renovierung. Wieder eine Großaktion noch vor unserem Turnier. Auch das wird gemeistert, dank vieler Helfer und auch kleiner Unterstützungsaktionen.
Ja und am 1. August kommt Antje Achilles als Reitlehrerin zurück! Sie hat uns einfach zu sehr vermisst! Vielleicht kann ein grandioser Stall in Ostfriesland nicht die familiäre und freundschaftliche Atmosphäre bieten, vielleicht hatte Antje einfach Heimweh. Wie auch immer, wir freuen uns über ihre Rückkehr!
Sonja Christiansen, die derzeit unseren Reitunterricht ganz fantastisch leitet, wird uns noch erhalten bleiben. Der RuF-Allertal plant auch weiter mit Sonja. Sie wird uns nicht ganz verloren gehen und auch darüber sind wir sehr froh! Denn wenn wir ehrlich sind, können wir Sonja eine tolle engagierte und sehr emphatische Arbeit bescheinigen.

Außerdem haben wir viel vor in den Ferien. Nicht nur ein Basispasslehrgang ist geplant vom 15.7. – 21.7.2016.
Wir freuen uns ganz besonders über den Lehrgang Füttern, Pflege, Gesundheit und Reiten, der von einer Tierärztin unterstützt und begleitet wird. Am 25.7. geht’s los und am 29.7.2016 wird auch hier eine kleine Prüfung der erlernten Inhalte stattfinden.
Dieser Lehrgang findet bei uns zum ersten Mal statt und auch wir sind extrem gespannt auf die Themen.
Anmeldungen bitte unter: ruf-allertal.de
Auch bei diesen Lehrgängen wird am Prüfungstag für das leibliche Wohl gesorgt.
Schließlich müssen wir die durch Aufregung verloren Kalorien wieder auffüllen, bei unseren Gästen und besonders bei den Teilnehmern!

Nicht zu vergessen unsere Turniertage am 18. und 19.6. Viele spannende Prüfungen werden zu sehen sein und wir haben gutes Wetter versucht zu buchen!

Corinna Stegemann

 

Jahreshauptversammlung am 26. Februar 2016

 
 

Weihnachtsreiten im RuF Allertal

     

In diesem Jahr fand am 20.12. unser alljährliches Weihnachtsreiten statt, nur diesmal mit Hindernissen! Neben den ganzen Vorbereitungen mussten auch unsere Pferdeboxen umgebaut und vergrößert werden, wie bei vielen anderen Vereinen im Landkreis auch. Die Privatpferde zogen in ein Zelt mit Boxen und unsere Schulpferde durften die Boxen in der kleinen Stallgasse nutzen.
Doch zum Weihnachtsreiten wurde es echt knapp, hier und da verzögerte sich was und so konnten alle Pferde erst am 19.12. zurück in den Stall.
Dieser Kraftakt ist gelungen! Dank der vielen fleißigen Helfer konnten unsere Gäste eine tolle Präsentation der verschiedenen Reitkindergruppen bewundern.
Die Springreiter zeigten ihr Können, ja da möchte manch ein Nachwuchsreiter auch gern hin. Kein Problem, reitet fleißig weiter und ihr schafft auch die größeren Hürden.
Auch die Quadrille stand auf dem Plan, das ist immer schön anzusehen, aber gar nicht so leicht! Diese Kringel zur Musik möglichst gleichmäßig zu reiten erfordert nicht nur etwas Übung, sondern Disziplin. Wer Lust hat, darf gern am Freitagabend vorbei schauen und mit uns üben.
Die Ponyspiele gaben dem Ganzen noch mal richtig Aktion, Reiter und Pferde wurden gefordert und das Publikum konnte die Mannschaften anfeuern.
In den Pausen hatten alle Kinder die Möglichkeit zum Ponyreiten und das wurde gut und reichlich genutzt.
Unsere Reitlehrerin Sonja Christiansen hatte trotz widriger Umstände in diesem Jahr ein sehenswertes Programm auf die Beine gestellt, dafür danken wir ihr sehr.

Die Rentiere des Weihnachtsmannes mussten verschnaufen, aber Schimmelchen „Timmy“ hat sie perfekt vertreten, so dass auch der Weihnachtsmann in seiner Kutsche pünktlich bei uns sein konnte um die Kinder zu erfreuen!

Ein sehr schöner, erfreulicher Nachmittag ist zu Ende gegangen….
Das war ein Erfolg der ganz Vielen gebührt.
Wir danken allen Aufstallern, Reitern, Schulpferdepaten, Sonja, dem Vorstand und allen Eltern, die uns so super unterstützt haben. Vergessen wir nicht die „Zauberfeen,“ die das leibliche Wohl immer sicher im Blick hatten.
Wir wünschen euch allen ein frohes Wehnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2016.

Der RuF-Allertal e.V.

 

 

Umbau und neue Boxen im RuF Allertal

 

 


Seitenanfang