Am Südrand der Lüneburger Heide findet ihr uns im schönen Winsen/ Aller. Gleich hinter unseren Stallungen schließt sich ein herrliches Gelände an, prädestiniert für Ausritte durch Wald und Flur.

Als Reitverein bieten wir mit unseren abwechslungsreichen Unterrichtsplan für Jedermann eine große Vielfalt an Trainingsmöglichkeiten. Ebenso verfügen wir über genügend Trainingsplätze, z.B. 2 Springplätze, 2 Dressurplätze,  Halle, 5 Paddocks und Weiden.
Ob Jung oder Alt, jeder kann das Reiten erlernen. Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder aktiver Turnierreiter, wir fördern und bieten Unterricht für jeden Leistungsstand.
Seit Bestehen des Vereins wurde immer wieder großen Wert auf die Förderung des Nachwuchses gelegt. Diese Ideologie wird bis heute verfolgt. Unser Nachwuchs wird in Klasse E+A zu den Turnieren begleitet, sowohl im Springen als auch in der Dressur. Oftmals auch in den höheren Klassen. Nicht zuletzt deshalb durften wir bereits das siebte Jahr in Folge eine Qualifikation für den Vogeley-Cup, eine Nachwuchsförderung im Ponybereich ausrichten.

Selbst in finanziell schwierigen Zeiten wurde auf die Schulpferde nicht verzichtet, denn ohne diese könnten wir unserem Anspruch nicht gerecht werden.
Unsere Schulpferde werden auch von unserer Reitlehrerin bewegt bzw. weiter ausgebildet. Auch unsere Schulpferde gehen mit unseren Reitschülern auf Turniere.

Lehrgänge in Dressur und Springen, sowie Vorbereitungslehrgänge zum Erwerb der Motivations-Abzeichen, des Basispasses und weiteren Abzeichen werden regelmäßig bei uns durchgeführt.

Besonderes Augenmerk legen wir auf den Umgang mit dem Pferd. Unsere Reitschüler lernen unter Aufsicht ab der ersten Reitstunde die Schulpferde zu versorgen.
Wir stellen kein gestriegeltes, gesatteltes Pferd zur Verfügung, sondern geben Anleitung und helfen dabei, dass alle unsere Reitschüler die nötigen Handgriffe selbst erlernen und somit zu ihrem Sportkameraden dem Pferd eine innige Beziehung aufbauen.
Denn ein Pferd ist kein Sportgerät, sondern ein fühlendes Wesen und sollte als solches behandelt werden.

Auch mit der Ausrichtung der "Hermann Schridde Gedächtnis-Turniere" wurde im Prinzip nur der Nachwuchs gefördert. Trotz namhafter Größen des Reitsports, die hier in Winsen anwesend waren, wurde der beste Nachwuchsreiter geehrt und gefördert und aus einem Fond weiterhin unterstützt!

Nach wie vor legen wir großen Wert auf Geselligkeit und Miteinander! Zu unserem Stammtisch alle 4 Wochen ist jeder herzlich eingeladen, der monatliche Sonntags-Frühschoppen ist auch immer gut besucht, nicht zu vergessen die Ferienfreizeiten mit unseren Schülern und noch vieles mehr.

 

Seitenanfang